Skip to content

Das Erdgeschoss

Im Erdgeschoss sind unsere Minimäuse untergebracht.Das ist unser Krippenbereich mit den Gruppen eins und zwei.

Das Erdgeschoss

Hier sehen Sie den Grundriss des Erdgeschosses.Sie können sich hier wunderbar orientieren.

Raumaufteilung und Raumgrößen

1.13
Abstellraum
F= 1,52m²

1.02
Flur

F= 2,25 m²

1.07
Flur
F= 33,62 m²

1.04
Gruppenraum das Wiesenland
Gruppe 1

1.01
Schlafen Gruppe 1
"Das Traumland"

F= 29,94 m²

1.05
Sanitär 1
F= 16,18 m²

1.12
Sanitär 2
F= 20,51 m²

1.15
Bewegungsraum Gruppe 1 und 2
"Die Kletterland-Raupe"
Schlafen Gruppe 2

F= 40,09 m²

1.10
Gruppenraum der Zauberwald
Gruppe 2

F= 53,06 m²
1.11 Flur
F= 5,53 m²

1.03
Garderobe die Blumenwiese
Gruppe 1

F= 18,56 m²

1.09
Garderobe Gruppe 2
F= 12,35 m²

1.06
Windfang
F= 6,06 m²

Im Erdgeschoss unseres Hauses sind im WIESENLAND und im ZAUBERLAND die jüngsten Bewohner untergebracht.

Ab dem vollendeten 3. Lebensmonat betreut Erzieherin Claudia Schaade, unterstützt von einer Kollegin, ihre WIESENZWERGE. Den Kleinsten steht neben dem Gruppenraum eine Garderobe, ein seperater Schlafraum und der Sanitärraum zur Verfügung. Unser Bewegungsraum im Erdgeschoss, sowie die vom Kindergartenteil beruhigte Freifläche, wird von beiden Krippengruppen genutzt. 

Der Blick ins Wiesenland!

Wiesenzwerge 

Im ZAUBERLAND fühlen sich unsere kleinen  ZAUBERMÄUSE wohl. Diese Kinder haben ein Alter von 2- 3 Jahren und verfügen ebenfalls über einen eigenen, wunderschönen Gruppenraum, einen Sanitärraum sowie eine kleine Garderobe. Der Mittagsschlaf wird im Bewegungsraum durchgeführt.

Der Blick in den Gruppenraum der Zaubermäuse!

Bei der Gestaltung unseres Krippenteils wurde , so wie im gesamten Haus, großer Wert auf Farbharmonie und Anregung zur Bewegung und Aktivität gelegt.

Kletterlandschaften, Spiegel, Motorikmodule zum Entlangtasten, bespielbare Möbel. All das fördert die Entwicklung der uns anvertrauten Kinder. Um die Geborgenheit zu sichern, die für Kinder in diesem Alter besonders wichtig ist, bewegen sich die Kleinsten auf ihrer eigenen Etage, spielen auf der beruhigten Freifläche und knüpfen so langsam und angetrieben von kindlicher Neugier den Kontakt zu den großen Abenteurern im Haus!